Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Grasfressen im Frühjahr

Veröffentlicht am 06.05.2020

Moro-Suppe und Heilerde helfen, wenn der Hund sich im Frühjahr organisch umstellt. Die meisten Hunde fressen im Frühjahr sehr viel Gras, brechen schleimige Magensäure aus. Sie sind übersäuert. Oft hängt das mit dem akuten Fellwechsel zusammen und mit der Umstellung auf die wärmere Jahreszeit.

Ohne den Gang zum Tierarzt und Chemie kommt man mit einer vierwöchigen Kurs aus. Das Geheimrezept ist eine Möhrensuppe, die bei allen Magen- und Darmbeschwerden sofort hilft, den Darm unterstützt und die Darmwand wieder in Takt bringt. Das Rezept kann unter der Seite www.erste-hilfe-beim-hund.de nachgelesen werden. Zusätzlich gibt man in die erste Portion des Tages einen halben Teelöffel LUVOS Heilerde fein gemahlen dazu.

Moro'sche Karottensuppe

Wilson

Border-Collie Mix und ruhiger, friedliebender Begleiter. Geboren 2010 und der absolute Familienhund. Geht überall mit hin - und wie alle Collies findet er Silvester grauenhaft.